Snapchat
Snapchat ist nicht nur von privaten Nutzern von Interesse, sondern kann auch zu Werbezwecken genutzt werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die die App zur Verfügung stellt.

Das Nahliegenste ist die Intimität die Snapchat schafft für sein Unternehmen zu nutzen und den Kunden einen Blick hinter die Kulissen werfen zu lassen. Firmen können exklusive Eindrücke gewähren und so das Vertrauen der Nutzer für sich gewinnen. Hier gilt, wie bei allen Social-Media-Plattformen, Regelmäßigkeit und Authentizität sind der Schlüssel zum Erfolg. Gerade für Messen oder andere Events lässt sich Snapchat nutzen – auch für Gewinnspiele oder Aktionen, wie einer Schnitzeljagd. Der werbliche Nutzen liegt hier in der Verbesserung des eigenen Image, nicht so sehr darin ein bestimmtes Produkt zu präsentieren.
Um aber doch ein bestimmtes Produkt hervorzuheben kann man Anzeigen schalten, die zwischen die aktuellen Storys und den Discovery-Beiträgen geschaltet werden, sozusagen kleine Werbespots. Besonders beliebt sind auch gesponserte Gesichtsfilter. Gerade im Bereich Film und Fernsehen werden zum Filmstart gerne extra Gesichtsfilter entwickelt, die einen beispielsweise in den Hauptcharakter des Films verwandeln können. Der Mitmachen-Faktor ist hier das Entscheidende.
Eine weitere ganz junge Möglichkeit Snapchat für Werbezwecke zu nutzen ist die App Emoticode. Sie erlaubt einem durch einen vierstelligen Code Links in die Snaps einzubauen. So kann der User durch einen simplen Screenshot, der anschließend gescannt wird, direkt zum Shop verlinken, wo die angezeigte Tasche oder Schmuck erhältlich ist.

Weitere außergewöhnliche, aber wissenswerte Dinge über Snapchat gibt es nächste Woche von uns: Wir haben ein paar Fun-Facts zusammengesucht, die unsere Snapchat-Reihe abschließen soll. Viel Freude beim Snappen wünschen
Die Goldkinder

Snapchat als Werbemittel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.